Die elektrische Stadt

Der Nachtweg "Die elektrische Stadt - Vom Muffatwerk zum Marienplatz" ist ein Fußweg, der zu Schauplätzen der ersten städtischen Strominfrastruktur um 1893 führt.

  • Münchens schönste Fußgängerbrücke
  • Elektromobilität von 1895
  • Das Münchner Kindl geht zu Bett
Nicht enthalten

MVV-Tickets

Dauer2 Stunden
Mitzubringen

Bitte Taschenlampe mitbringen

MVV-Ticket erforderlich

Weitere Informationen

Der Nachtweg "Die elektrische Stadt - Vom Muffatwerk zum Marienplatz" ist ein Fußweg, der zu Schauplätzen der ersten städtischen Strominfrastruktur um 1893 führt.

Wir erkennen den Wandel von Pumpenhäusern zu Wasserkraftwerken mit Stromgeneratoren und wandern über die schönste Fußgängerbrücke der Stadt, eigentlich ist das nur ein einfacher Stromkabelsteg. Wir erkunden historische Formen der Elektromobilität und erfahren etwas über frühe städtische, staatliche und private Stromnutzer in München und den Aufbau der städtischen, elektrischen Straßenbeleuchtung.

Die Nachttour endet um 21 Uhr vor dem Neuen Rathaus. Mit tönendem Trompetenklang und Glockenspiel bringen dort ein Nachtwächter mit Lampe und ein Schutzengel das Münchner Kindl ins Bett. Die Szene wird seit 1908 elektrisch illuminiert. Nacht für Nacht.

2 Bewertungen
Gesamtbewertung
Preis/ Leistung
Spaßfaktor
Eine Schau
Gesamtbewertung
Preis/ Leistung
Spaßfaktor
Der Fanclub kann es nur empfehlen. Kräftige Stimme, die mit Verstand und Humor die Führung zu einem Erlebnis macht. Sie ist bald ein Münchner Original, gehn's mit und sie werden staunen.
von Max am 23.03.2022
Ein ganz toller Rundgang in schöner abendlicher Stimmung
Gesamtbewertung
Preis/ Leistung
Spaßfaktor
In toller abendlicher Stimmung hat man erfahren wie der Strom nach München kam und sich ausbreitete... Das räumliche Hören haben wir wieder kennengelernt... Das nimmt man in unser heutigen Welt gar nicht mehr so wahr... Sehr beeindruckend
von Carola am 23.03.2022
5/2
ab
11,00 €
Wunschtermin auswählen und Erlebnis buchen.

TripAdvisor Bewertung

18 Bewertungen